Anne-Frank-Realschule
Schulstraße 31
49477 Ibbenbüren
 
Tel.: (05451) 54580 30
Fax: (05451) 54580 50
Mail:
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Wechselunterricht ab dem 15.März 2021

07. 03. 2021

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

 

mit den letzten Schulmails wurde uns Folgendes mitgeteilt:

 

Ab 15.03. Wechselunterricht für die Klassen 5-9

Ab 15.03.2021 wird der Unterricht für die 10. Klassen weitgehend so fortgeführt wie bisher und alle anderen Jahrgangsstufen kommen im Wechselunterricht in die Schule. Die Klassen werden dazu in jeweils zwei Gruppen geteilt, wobei Gruppe 1 vom 15.03. – 19.03. zum Präsenzunterricht in die Schule kommt und Gruppe 2 vom 22.03. – 26.03. Die Gruppe, die Zuhause bleibt, erhält für die jeweilige Woche Aufgaben im Rahmen des Distanzlernens. Die Lerngruppen bekommen einen festen Klassenraum zugewiesen, damit wir unnötige Begegnungen im Schulgebäude vermeiden, die bekannten Hygiene- und Abstandsregeln sowie der Aufenthalt der Schülerschaft während der Pausen in ihrem festgelegten Pausenbereich bleiben erhalten.

 

Welche Schüler*innen welcher Gruppe zugeteilt werden, wird in den nächsten Tagen durch die Klassenleitungen per Mail bekannt gegeben. Die Kinder warten vor der 1. Stunde in ihrem Pausenbereich und werden dort von einer Lehrkraft abgeholt und in den Klassenraum geführt.

 

Mensa und Kiosk

Um Staubildung und unnötige Durchmischungen der Gruppen zu vermeiden, bleibt der Kiosk sowie die Wasserspender geschlossen. Ihr Kind sollte sich daher ausreichend Proviant und ein Getränk mitbringen. Der Mensabetrieb wird geöffnet, wenn bis Mittwoch, den 10.03.2021 mehr als 15 Kinder ein Essen bestellen. Wenn also spätestens am Dienstag die Gruppeneinteilung bekannt gegeben wird, sollten diejenigen, die in der Mensa essen möchten, sofort die Essensbestellung vornehmen. Dann bleibt Zeit bis zum Wochenende, um zu sehen, wie viele Kinder bestellt haben – ob die Mensa betrieben wird, werden wir dann ab Freitag auf unserer Homepage veröffentlichen. Werden weniger als 15 Essen bestellt, so müssen sich alle Kinder – auch für die Mittagspause - Verpflegung mitbringen.

 

Reduzierung der Klassenarbeiten

Klassenarbeiten, die aufgrund der Corona-Pandemie im ersten Halbjahr nicht durchgeführt werden konnten, werden nicht nachgeholt.

 

Im 2. Halbjahr müssen in jeder Klasse mindestens zwei schriftliche Leistungsüberprüfungen erbracht werden – im Jahrgang 10 gilt die ZP als eine dieser zwei Leistungen.

 

Die in §6 Absatz 1 und 3 APO-SI eröffnete Möglichkeit, eine Klassenarbeit durch eine andere gleichwertige schriftliche oder mündliche Leistung zu ersetzen, bleibt bestehen.

 

Keine offiziellen Mahnungen

Aufgrund der weiterhin bestehenden Einschränkungen des Schulbetriebs werden auch im Sj. 20/21 keine Benachrichtigungen gemäß §50 Absatz 4 SchulG NRW wegen Versetzungsgefährdung („blaue Briefe“) versandt.

Da wir Eltern und Schüler*innen trotzdem über den individuellen Lern- und Leistungsstand unterrichten möchten, werden wir Informationsschreiben in den Fällen versenden, in denen eine Leistung als nicht mehr ausreichend eingestuft wird. Damit hat jede*r Schüler*in Gelegenheit, sich darauf einzustellen und – wo dies notwendig ist – Lücken aufzuarbeiten.

 

Wird für ein Fach keine Benachrichtigung versandt, gilt:

Reicht die Leistung einer Schülerin bzw. eines Schülers in einem oder mehreren Fächern abweichend von den im Zeugnis des Schulhalbjahres 2020/21 erteilten Noten nicht mehr aus, werden Minderleistungen in einem Fach bei der Versetzungsentscheidung nicht berücksichtigt.

Ist mit der Versetzung der Erwerb eines Abschlusses oder einer Berechtigung verbunden, werden bei der Entscheidung über die Versetzung und die Vergabe des Abschlusses / der Berechtigung auch Minderleistungen berücksichtigt, die nicht angemahnt wurden.

 

Schulpflegschaft, Schulkonferenz und Sprechtage

Die Schulpflegschaft am 16.03.2021 und die Schulkonferenz am 23.03.2021 finden in Form einer Videokonferenz statt. Des Weiteren werden wir nach den Osterferien einen Schüler*innen/Elternsprechtag durchführen – in welcher Form dies geschehen kann, darüber werden wir Sie dann kurz nach den Ferien informieren.

Je nach Entwicklung der Infektionszahlen können sich Änderungen im Schulbetrieb ergeben. Bitte informieren Sie sich daher regelmäßig auf unserer Homepage, denn hier veröffentlichen wir alle aktuellen Informationen.

 

Ich hoffe, dass sich die Lage mit Beginn des sommerlichen Wetters entspannt und wünsche uns allen, dass wir gesund bleiben!

Mit freundlichem Gruß

 

Ruth Spölgen

Schulleiterin