Liv Helms liest sich an die Spitze

 

Wie auch in den vergangenen Jahren nimmt die Anne-Frank-Realschule in diesem Jahr an der wohl ältesten und größten Leseförderaktion, dem Vorlesewettbewerb der Stiftung Börsenverein des Deutschen Buchhandels, teil.

In den vergangenen Wochen wurde in den vier Klassen aus vielen verschiedenen Büchern vorgelesen und daraufhin der jeweilige Klassensieger gewählt. Am 9. Dezember durften die vier Klassenbesten dann vor der dreiköpfigen Jury ihr Können zeigen. Liv Helms (06A), Doreen Breulmann (06B), Merve Sarac (06C) und David Schorich(06D) lasen zuerst aus ihren selbst ausgewählten Büchern und dann einen fremden Text vor.

Auf dem Foto zu sehen von links nach rechts: Isabelle Deters, Merve Sarac (06C), Liv Helms (Schulsiegerin, 06A), Doreen Breulmann (06B), David Schorich (06D) und Daniel Deinl

 

 

Am Ende war sich die Jury einig. Liv Helms gewann den ersten Preis. Doch keiner der vier Schüler ging als Verlierer aus. Alle erhielten ein kleines Geschenk, das – wie sollte es bei einem Vorlesewettbewerb anders sein – ein aktuelles Jugendbuch beinhaltete. Liv konnte zudem neben der Klassensieger-Urkunde nun auch die Urkunde über den Schulsieg mit nach Hause nehmen.

 

Zurück