Erste Kontakte zu Firmen geknüpft

Mit einem Azubi-Speed-Dating machte die Handwerkskammer (HWK) Münster in der Anne-Frank-Schule Ibbenbüren Werbung für Handwerksberufe. Die Schüler hatten die Möglichkeit, erste Kontakte zu Firmen zu knüpfen, deren Ausbildungsangebote sie interessierten. Unterstützt wurden sie von der Ausbildungsvermittlerin der HWK, Julia Börmann, und den Berufswahl-Koordinatoren der Schule. Karsten Zander und Anna-Lena Schröer geben zudem während des Schuljahres Hilfestellung, wenn die Schüler beispielsweise Praktikumsplätze suchen.

Pascal Riesenbeck aus Püsselbüren (r.) interessierte sich für den Beruf des Garten- und Landschaftsbauers. Bei Ludger Otte (l.) war er dabei an der richtigen Stelle. Der Schüler hinterließ einen sehr positiven Eindruck bei dem Inhaber des Garten- und Landschaftsbaubetriebes, denn er verfügte bereits über entsprechende Vorkenntnisse. Das Angebot, in den Sommerferien den Betrieb kennenzulernen, fand er sehr hilfreich. „Unser Fachkräftebedarf ist hoch, deshalb haben unsere Auszubildenden gute Chancen, nach erfolgreicher Prüfung übernommen zu werden“, betonte der Firmeninhaber, der die vielfältigen Betätigungsfelder erklärte.

Brich IVZ

Foto: Brigitte Striehn

Bildlink: Anne-Frank-Realschule

Zurück