Ein Feuerwerk und eine Rallye

Anne-Frank-Realschule stellte sich vor

Im Chemieraum sein eigenes kleines Feuerwerk zu machen, stand hoch im Kurs bei den Grundschulkindern, die zum Tag der offenen Tür am Freitagnachmittag in die Anne-Frank-Realschule gekommen waren.
Dies war nur einer von vielen Workshops, in denen die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen der Grundschulen
die verschiedenen Angebote der Schule kennen lernen konnten, heißt es in einer Pressemitteilung.
Für Sportinteressierte gab es Angebote in der Sporthalle, andere schraubten Computer auseinander, löteten
Schneemänner oder programmierten die Lego-Roboter.
Darüber hinaus präsentierten die Fachschaften ihre Arbeiten.

Viele Schüler und Eltern nahmen das Angebot an, von Lehrkräften und Schülern der Schule durch die Räumlichkeiten geführt zu werden. Ein echter Renner war aber auch die Schulrallye, mit deren Hilfe die Grundschüler auf eigene Faust die Schule erkunden konnten. Neben den vielen
Aktivitäten boten viele Informationsstände die Möglichkeit, sich einen Überblick über die pädagogischen Konzepte und Angebote der Anne-Frank-Realschule zu verschaffen.
So verdeutlichte die Schule in vielfältiger Form, dass die Realschule als Schulform zwischen Hauptschule und Gymnasium alle Bildungswege offen lässt. Abgerundet wurde der gelungene Nachmittag mit einem Probeessen
in der Mensa.

Zurück